Der einfache Weg zum Wohlstand

dereinfacheweg

Wer von uns will nicht mehr verdienen, weniger riskieren und besser schlafen?

Darüber hat sich auch Gottfried Heller – ein jahrzehntelanger Partner und Freund des Börsengurus André Konstolany – Gedanken gemacht und seinen in über 40 Jahren in der privaten, unabhängigen Vermögensverwaltung angesammelten Erfahrungsschatz in dem FBV-Finanzsachbuch mit dem Titel

Der einfache Weg zum Wohlstand

zu Papier gebracht.

Der Autor erklärt auch für Finanzlaien verständlich, wie auf relativ einfache – aber durchaus seriöse – Art und Weise schneller und sicherer eine höhere Rendite für angespartes Kapital erzielt werden kann. Das Buch bietet eine solide Grundlage für alle, die es sich zum Ziel gesetzt haben durch rechtzeitige Eigenvorsorge auch im Alter ein ihrem gewohnten Lebensstandart angepasstes Leben führen zu können.

Gottfried Heller setzt sich kritisch mit der älteren und jüngeren Geschichte der wechselhaften globalen Geld- und Wirtschaftspolitik auseinander, bevor er den Leser zu einem „Streifzug durch den Anlagedschungel“ einlädt und ihm die wichtigsten Wertpapiere und Kapitalmarktprodukte vorgestellt. 

Besonders gut gefallen hat uns der aufgezeigte Weg, durch sogenannte „Diversifizierung“ ein persönliches konkret benanntes Depot zu entwickeln. Eine spezielle Tabelle, die nach Alter und Anlegertyp unterscheidet, bietet Hinweise und Empfehlungen zu den einzelnen Gewichtungen (Rankings) der unterschiedlichen Anlageklassen an.

Aus unserer Sicht ist „Der einfache Weg zum Wohlstand“ – erschienen beim FBV (finanzbuchverlag ISBN 978-3-89879-842-6) zum Preis von € 24,99 – ein überaus interessant und spannend geschriebener Finanzratgeber, der beispielhaft demonstriert was Anleger nachhaltig dafür tun können, um ihr Geld im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten bestmöglich(st) zu mehren, ohne dabei wegen des stürmischen globalen Finanzklimas zwangsläufig mit Mann und Maus Schiffbruch zu erleiden.  

„Der einfache Weg zum Wohlstand“ ist selbstverständlich auch als eBook zum Download erhältlich und kostet in dieser Ausführung € 21,99.
fbv-Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.