FAHRRADREPARATUREN – Alle Reparaturen Schritt für Schritt erklärt


Hat man am Rad einen Defekt (z.B. einen „Platten“), oder ist eine Wartung fällig? Spätestens jetzt stellt sich die Frage: Selber machen, oder ab mit dem Drahtesel in die Fachwerkstatt?

Der Ratgeber der Stiftung Warentest speziell zum Thema „FAHRRAD-REPARATUREN“ unterstützt ambitionierte Radfahrer/innen gekonnt beim Do-it-Yourself und hilft ganz nebenbei viel Geld zu sparen.

Insbesondere kleinere Reparaturen sind dank der guten Schritt-für-Schritt-Anleitungen – unterlegt und begleitet von vielen detailgetreuen Fotos – auch für Ungeübte ruck-zuck erledigt. Der in etwa benötigte Zeitaufwand, die Kosten und erforderlichen Materialien werden lückenlos und spezifiziert aufgeführt.

Der Autor dieser gut gelungenen Ratgeberlektüre – Ulf Hoffmann -, zeigt aber auch die Grenzen für Laien auf und gibt zu bedenken, dass es nicht immer möglich ist, grundsätzlich jeden Schaden mit leichter Hand selbstständig vor Ort oder daheim zu reparieren. Aber, auch wenn man sich schweren Herzens entscheidet, das Rad doch in eine Werkstatt zu bringen, ist es von Vorteil, den Schaden mit Hilfe des Fachbuches vorher bestmöglichst zu analysieren, um den nötigen Aufwand und die vom Fachmann veranschlagten Kosten prüfen und (mit)beurteilen zu können. Wer allerdings bereits über einige Reparaturerfahrungen verfügt und sich mit literarischer Unterstützung an größere Sachen wagen möchte, ist mit diesem Ratgeber selbstverständlich erst Recht gut bedient.

Das pfiffige – 336 Seiten umfassende Sachbuch „FAHRRAD-REPARATUREN“ (ISBN 978-3-86851-068-3) herausgegeben von Stiftung Warentest – kostet gutangelegte € 24,90 und sollte im Bestand eines Radfahrhaushalts keinesfalls fehlen.

Verlagsinfo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.