Archiv der Kategorie: Literatur

Mord zwischen Lachs und Lametta

Mord zwischen Lachs und Lametta
Mord zwischen Lachs und Lametta

»Die liebe Verwandtschaft und andere Feinde zu Gast bei Lachs und Lametta«: Ein schönes literarisches Geschenk ‒ sowohl für Freunde guter Krimis, als auch für Fans kulinarischer Gaumenfreuden ‒ und das nicht nur zum Weihnachtsfest. Die von den Schriftstellerinnen Almuth Heuner und Andrea C. Busch († 2008) ‒ die auch jeweils mit einer bissig-brillanten Story im Buch vertreten sind ‒ herausgegebene Sammlung von 21 Krimis und vielen (inter)nationalen Rezepten für zum Sterben gute Festtagsmenüs entzückt zu jedem Anlass; lässt sich aber vorzüglich besonders gut in der Winterzeit, gemütlich am Kamin oder im warmen Bett, genießen. Bunte, höllisch spannende Geschichten rund um Mord und Totschlag, die dunkel wie Zartbitterschokolade, gespickt mit jeder Menge schwarzem Humor und einer Prise gemahlenem Schierling auf der Zunge zergehen.
Weiterlesen auf www.lesemehrwert.de

 

Die Kerzenzieherin / Caren Benedikt

Die Kerzenzieherin / Caren Benedikt
Die Kerzenzieherin / Caren Benedikt

Wieder einmal ein spannend und unterhaltsam geschriebener Roman von Caren Benedikt für Liebhaber/innen historischer Literatur, ‒ dieses Mal rund um ein Verbrechen und eine unfreiwillig darin verstrickte junge Frau. Die Erzählung nimmt ihren Ausgang auf der zum westfälischen Hattingen gehörenden Isenburg. Die inmitten der Ruhrhöhen auf einem Felsen, dem Isenberg, erbaute und ‒ aufgrund der im Roman authentisch geschilderten Ereignisse ‒ Anno 1225 zerstörte Burg, kann noch heute als Ruine besichtigt werden.
Weiterlesen auf www.lesemehrwert.de

 

WINDOWS 8.1 für Senioren – FÜR DUMMIES


Endlich wieder einmal ein Computer-Fachbuch für den privaten Gebrauch im lesefreundlichen Großdruck mit vielen Bildschirmfotos und komplett in Farbe. Das erfahrene Autorenteam ‒ der Computerfachmann Mark Justice Hinton und Peter Weverka ‒ hat sich eingängliche Gedanken gemacht, wie man jung gebliebene und computerinteressierte Senioren verständlich, leicht nachvollziehbar und unterhaltsam in die Computerwelt ‒ explizit in »Windows® 8.1«, das aktuelle Microsoft-Betriebssystem der neusten Generation ‒ einführen kann.
weiterlesen auf www.lesemehrwert.de

 

BAEDEKER Reiseführer: RÜGEN/HIDDENSEE

Rügen

Anfang November 2014 reisten wir bei spätherbstlich-sonnigem Wetter zur Mecklenburg-Vorpommerschen Ostseeküste und besuchten Deutschlands schönste und größte Insel »Rügen«. Unsere Unterkunft lag in »Göhren«, dem östlichsten Ostseebad Rügens, das sich auf der Halbinsel Mönchgut befindet und mit zwei Stränden aufwarten kann: Dem feinsandigen Nordstrand, der flach in die Ostsee übergeht und deshalb auch sehr gut für Kinder geeignet ist und dem urwüchsig-wildromantischen Südstrand, an dem aufgrund seiner Naturbelassenheit auch Steine im Sand liegen.
Weiterlesen auf lesemehrwert.de

 

So wohnt die Welt – 100 INTERIORS AROUND THE WORLD


Zwei hochinteressante und aufschlussreiche Bildbände für jeden, der sich schon immer gefragt hat: Wie wohnt die Welt. Einschränkend muss man beim Betrachten der großzügigen, professionell zum Fotografieren in Szene gesetzten − edel, stilvoll und exklusiv (zum Teil extravagant) ‒ eingerichteten Räumlichkeiten natürlich sagen: So wohnen die Privilegierten dieser Welt.
Weiterlesen auf lesemehrwert.de

MEETINGS SIND ZEITVERSCHWENDUNG – Eine Expedition in die Welt der Business-Irrtümer


Hans Jürgen Heinecke Coach, Autor und Veränderungsarchitekt aus Berufung, der sich hin und wieder auch gern akademischer Gelegenheitsarbeiter nennt ‒ setzt sich in seiner neuen Publikation »MEETINGS SIND ZEITVERSCHWENDUNG« am Beispiel von 16 Irrtümern (man könnte auch Klischees oder Vorurteile sagen), mit der rauen Wirklichkeit der Business-Welt auseinander. Er hat seine Studien in vier Kapitel unterteilt, in denen er sich jeweils vier weit verbreitete stereotype Ressentiments vornimmt:

Weiterlesen auf lesemehrwert.de

Das Tagebuch des Laurent Lourdaud


Gestorben wird nur in der Halbzeit! Das ist doch mal eine klare Ansage und da sage noch einmal einer, Bänker wären humorlose, spießige Zeitgenossen und gingen zum Lachen runter in den Tresorkeller. Mit solchen und anderen pauschalen und klischeebehafteten Vorurteilen gegenüber Beschäftigten in dieser, zugebener Weise seit der letzten Finanzkrise etwas argwöhnisch betrachteten Branche, räumt Bernard Verfürden − oder besser der von ihm erschaffene Finanzdienstleister »Laurent Lourdaud« – gründlich auf.
Weiterlesen auf www.lesemehrwert.de

 

 

Tea Time für Genießer – Besondere Rezepte für kleine Köstlichkeiten


Ein bekanntes englisches Sprichwort lautet: »Der Weg zum Himmel führt an einer Teekanne vorbei«. Dabei darf zur »Tea Time« auch durchaus etwas Handfesteres gereicht werden. Aber was serviert man seinen Gästen passend zum Tee? Notfalls kann man natürlich auf Teegebäck vom Konditor zurückgreifen. Wenn man aber erst einmal dieses Buch mit den vielen raffiniert in Szene gesetzten kleinen, feinen – meist mundgerechten Köstlichkeiten und appetitlichen Leckerbissen – entdeckt hat, erscheint einem alles andere zweitklassig.
Weiterlesen auf www.lesemehrwert.de

EGO – DAS SPIEL DES LEBENS


Der Homo sapiens ist tot – lang lebe und herrsche der Homo oeconomicus (?) Wenn man die ersten Kapitel der umfänglichen letzten Publikation des am 12. Juni 2014 verstorbenen Journalisten, Essaylisten und Buchautors Frank Schirrmacher liest, fragt man sich, warum einem dieser Machtwechsel (oder war es eher ein Fall von schleichender Mutation?) nicht schon viel früher aufgefallen ist.
Weiterlesen auf www.lesemehrwert.de

 

VINTAGE TEA PARTY


Lieben auch Sie Old England, die alten kultigen Sitten und Gebräuche inklusive der Queen, Miss Marple und Beatrix Potter? Dann haben Sie sicher auch eine Schwäche für »Vintage Tea Partys«. Denn was ist ursprünglicher und britischer, als die beliebten Traditionen »Afternoon Tea«, und »High Tea«? Die Idee, auch europäische Festlandbewohner für diese very, very englischen stilvollen Gesellschaftskonventionen zu begeistern, stammt von den Briten Carolyn & Chris Caldicott, die von 1991 bis 2010 im Londoner Covent Garden das World Food Café führten, in dem sie köstliches vegetarisches Essen nach Rezepten anboten, die sie auf ihren abenteuerlichen Reisen durch ferne Länder gesammelt hatten und auch publizierten.
Weiterlesen auf www.lesemehrwert.de